Magazin Ernährung

Alkohol macht Lust auf Ungesundes

aponet.de Erst Chips und Pizza vor dem Schlafengehen, dann Katergelüste am nächsten Morgen: Alkohol macht gleich zweimal Lust auf Ungesundes. Dies bestätigt eine neue US-Studie, in der Wissenschaftler untersucht hatten, wie sich ein feucht-fröhlicher Abend auf die Ernährung auswirkt. Regelmäßiges Trinken könnte demnach zusätzlich zu den bekannten Gesundheitsrisiken auch zu Übergewicht beitragen.

Was würden Sie wählen, Karotte oder Schokoriegel?

aponet.de Für welches Lebensmittel wir uns entscheiden, hängt davon ab, in welchem Zusammenhang es uns präsentiert wird: Haben wir die Wahl zwischen einer Karotte und einem Schokoriegel, nehmen wir eher den Riegel. Ist die Karotte aber allein unter ungesunden Lebensmitteln, sieht das anders aus.

Gestresste Mütter, dicke Kinder?

aponet.de Kinder in Deutschland leiden immer häufiger unter Übergewicht. Ein Risikofaktor dafür ist offenbar der empfundene Stress der Mutter, vor allem im ersten Lebensjahr des Kindes. Mädchen sind besonders sensibel dafür, wie eine Studie des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig zeigt.

Obst zwischen Naschereien könnte Weihnachtsexzessen vorbeugen

aponet.de In der Zeitschrift "Psychological Science" beschreibt eine Studie, dass Menschen sich eher für ein gesundes Lebensmittel entscheiden, wenn es zusammen mit ungesunden Snacks angeboten wird. Als Grund dafür nehmen die Forscher an, dass wir nach dem gesunden Nahrungsmittel greifen, weil es unter ungesunden Alternativen mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ein Praxistest über die Feiertage könnte sich lohnen.

Ungesundes Essen sorgt jedes Jahr für 11 Millionen Tote

aponet.de Jeder fünfte Todesfall weltweit geht auf das Konto von ungesunden Lebensmitteln. Insgesamt elf Millionen Menschen starben im Jahr 2017 an den Folgen einer schlechten Ernährung, wie US-Forscher jetzt im Fachblatt The Lancet berichten.

Ungesunde Ernährung wegen Social Media?

aponet.de Für Kinder und Jugendliche haben soziale Medien wie Instagram & Co eine große Bedeutung. Viele folgen bekannten Bloggern, die häufig Fotos aus Restaurants und Cafés teilen. Wissenschaftler haben festgestellt, dass sich solche Bilder direkt auf das Ernährungsverhalten von Teenagern auswirken: Wer auf solchen Webseiten ungesunde Snacks sieht, verzehrt anschließend auch mehr davon.

Schlechte Ernährung ist für jeden zweiten Todesfall verantwortlich

aponet.de Wer sich ungesund ernährt, schadet seiner Gesundheit: Jeder zweite Herz-Kreislauf-bedingte Todesfall in Europa könnte sich mit einer besseren Nahrungsauswahl vermeiden lassen. Hauptrisikofaktor ist der zu geringe Verzehr von Vollkornprodukten.

43 Gramm Fleisch pro Tag: So müssen wir uns 2050 ernähren

aponet.de Im Jahr 2050 werden vermutlich 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben. Aber wie soll man sie alle auf gesunde Weise satt bekommen, ohne den Planeten zu ruinieren? Die Antwort von Experten lautet: Viele Vollkornprodukte, ein halbes Kilo Obst und Gemüse pro Tag und nur wenig Fleisch.

Zellen altern gesünder, wenn die Ernährung stimmt

aponet.de Eine gesunde Ernährung, die reich an Früchten, Gemüse und Vollkorn ist, scheint eine gesunde Zellalterung bei Frauen zu fördern. Zellen von Männern profitierten davon allerdings weniger.

Fertiggerichte verführen zum Essen

aponet.de Dass Fast Food und Fertigmahlzeiten ungesund sind, ist keine Neuigkeit. Eine neue Studie zeigt nun jedoch, dass Personen, die häufig zu solchen stark verarbeiteten Nahrungsmittel greifen, insgesamt zu viele Kalorien aufnehmen und schon binnen zwei Wochen an Gewicht zulegen.

Wie Nachbarschaft unsere Ernährung beeinflusst

aponet.de Wie gesund wir uns ernähren, hängt offenbar auch davon ab, in welchem Viertel wir leben: Wer in einem guten sozialen Umfeld wohnt oder dorthin zieht, isst gesünder als Menschen in schlechteren Wohngegenden.

Gesundes Essen und Fischöl-Kapseln gegen Depressionen

aponet.de Den Ergebnissen einer neuen Studie zufolge bessert eine mediterrane Ernährung zusammen mit Fischöl-Kapseln die psychische Gesundheit, lindert Depressionen und erhöht die Lebensqualität. Die sozialen Interaktionen, die die Teilnehmer der Studie während ihres Kochkurses hatten, verstärkten vermutlich diesen positiven Effekt.

Ernährungsreport: Gesunde Küche muss schmecken

aponet.de Wenn es bei den Deutschen um die Ernährung geht, lautet die Devise: Lecker und gesund soll es sein. Neun von zehn Bürgern ist gesundes Essen wichtig. Und so gut wie allen muss das Essen schmecken. Das geht aus dem aktuellen Ernährungsreport 2019 hervor, den das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vorgestellt hat.

Vielseitige Ernährung ist nicht zwingend besser

aponet.de Wenn es um die Ernährung geht, heißt es oft, man solle sich möglichst vielseitig und gesund ernähren. Wird dabei in erster Linie auf die Vielseitigkeit geachtet, könnte der Schuss nach hinten losgehen, warnen Forscher aus den USA.

Angst vor unbekannten Lebensmitteln macht krank

aponet.de Unsere Eltern hatten Recht: Man probiert am besten immer alles, bevor man ein Urteil fällt. Eine finnische Studie hat nun ergeben, dass die Angst vor unbekannten Nahrungsmitteln häufig mit einer schlechten Ernährungsqualität einhergeht und das Risiko für chronische Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Typ-2-Diabetes erhöht.

Depression und Angst so ungesund wie Rauchen und Übergewicht?

aponet.de Einer neuen Studie zufolge erhöhten psychische Probleme das Risiko für Herzkrankheiten, Bluthochdruck und Arthritis ähnlich stark wie Fettleibigkeit und Rauchen.

Milchprodukte schützen das Herz

aponet.de Eine um Milchprodukte ergänzte mediterrane Ernährung eignet sich für Personen mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen besser als eine fettarme Diät. Darauf weisen neue Forschungsergebnisse der University of South Australia hin.

Diabetiker profitieren von Pflanzenkost

aponet.de Eine pflanzenbasierte oder vegane Ernährung scheint einer neuen Studie zufolge am besten geeignet, um Typ-2-Diabetes in Schach zu halten. Lag der Schwerpunkt auf pflanzlicher Kost, verbesserten sich Wohlbefinden und Lebensqualität und auch die körperliche Gesundheit profitierte.

Sind Süßstoffe gesünder als Zucker?

aponet.de Zucker ist ungesund und macht dick, lautet die gängige Meinung. Viele gesundheitsbewusste Menschen achten daher auf eine zuckerreduzierte Ernährung. Auch Produkte mit natürlichen oder künstlich hergestellten Süßungsmitteln sollen dabei helfen. "Gesünder machen diese Zuckeraustauschstoffe allerdings nicht unbedingt", sagt Ingrid Töws vom Institut für Evidenz in der Medizin an der Universität Freiburg. Sie hat über 50 Studien zu diesem Thema ausgewertet.

Teenager: Machen Videospiele dick?

aponet.de Der Zusammenhang scheint naheliegend: Wer große Teile seiner Freizeit vor dem Computer oder der Spielekonsole verbringt, ist dicker. Diese Annahme trifft aber nur bedingt zu, wie eine Studie der Universität Würzburg zeigt.