Magazin Wechseljahre

Achtsamkeit lindert Wechseljahresbeschwerden

aponet.de Achtsamkeit kann Frauen in den Wechseljahren helfen, die mit Reizbarkeit, Angstzuständen und Depressionen kämpfen. Den Ergebnissen einer neuen Studie zufolge profitieren davon besonders Frauen, die sich sehr gestresst fühlen.

Wechseljahre: Hormon-Pflaster statt Tabletten?

aponet.de Wer in den Wechseljahren unter depressiven Verstimmungen, Hitzewallungen oder Schlafstörungen leidet, dem kann eine Hormonersatztherapie Linderung verschaffen. Viele Frauen nehmen gegen die Beschwerden Tabletten ein, die jedoch Nebenwirkungen haben können, wie eine neue Studie belegt.

Spätere Wechseljahre durch mehr Sex?

aponet.de Frauen, die wöchentlich oder monatlich sexuell aktiv sind, haben laut einer neuen Studie des University College London ein geringeres Risiko, vorzeitig in die Wechseljahre kommen: Bei 28 Prozent von ihnen hatten die Wechseljahre im Vergleich zu gleichaltrigen sexuell inaktiven Frauen noch nicht begonnen.

Bergabgehen nach dem Essen fördert die Knochengesundheit

aponet.de Forscher haben Frauen nach den Wechseljahren nach dem Essen auf einem Laufband bergab gehen lassen. Dadurch wurde ihr Knochenabbau gehemmt, ein Prozess, der bei Frauen nach der Menopause durch den Östrogenmangel verstärkt ist und Knochenbrüche zur Folge haben kann. Bergauflaufen hatte der Studie zufolge nicht den gleichen Nutzen.

Gut durch die Wechseljahre

aponet.de Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. Juni 2019 liegt in vielen Apotheken bereit. Im Titelbeitrag erfahren Frauen, wie sich Beschwerden in den Wechseljahren lindern lassen.

Mit Pflanzenkraft gegen Wechseljahresbeschwerden

aponet.de Schwindel, Hitzewallungen, Schlaflosigkeit: Das sind nur einige der Symptome, die typischerweise in den Wechseljahren auftreten. Auch seelische Verstimmungen und Depressionen können mit der Menopause einhergehen. Nicht immer ist gleich eine Hormonersatztherapie notwendig, erklärt Apothekerin Ursula Funke, Präsidentin der Landesapothekerkammer Hessen. Leichte bis mäßige Beschwerden können auch mit pflanzlichen Medikamenten gelindert werden.

Sexuelle Lust: Testosteron auch für Frauen?

aponet.de Die Gabe des Geschlechtshormons Testosteron verbessert das sexuelle Wohlbefinden bei Frauen nach den Wechseljahren. Das zeigt eine große Metaanalyse, die im Fachblatt "The Lancet Diabetes & Endocrinology" erschienen ist.

Hormontherapie senkt Risiko für Kniearthrose

aponet.de Eine Studie aus Korea zeigt, dass Frauen unter Hormonersatztherapie nach der Menopause seltener an Kniearthrose erkranken. Östrogen, das in den Wechseljahren eingenommen wird, könnte demnach Schäden am Knorpel hemmen.

Warum Sex mit dem Alter abnimmt

aponet.de Die Zahl der Frauen, die regelmäßig Sex haben, nimmt mit steigendem Alter deutlich ab. Meistens wird dies mit körperlichen Ursachen erklärt. In einer britischen Studie wurde nun untersucht, wie sich intime Beziehungen, gesundheitliche und psychologische Faktoren auf die sexuelle Zufriedenheit bei Frauen nach der Menopause auswirken.

Akupunktur hilft bei Wechseljahresbeschwerden

aponet.de Wöchentliche Akupunktursitzungen können offenbar Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Haut- und Haarprobleme lindern. Nach sechs Wochen hatte die große Mehrzahl der behandelten Frauen das Gefühl, dass sich ihre Beschwerden gebessert hätten. Nebenwirkungen gab es keine.

Tattoos zur Krankheitsdiagnose?

aponet.de Diagnostische Tattoos könnten schon bald dabei helfen, Krankheiten wie Diabetes oder Nierenversagen aufzuspüren: Ein Team der Technischen Universität München hat Sensoren entwickelt, die beim Tätowieren in die Haut eingebracht werden können und bei Stoffwechselveränderungen die Farbe wechseln.

Wechseldusche beugt Erkältung vor

aponet.de Im Herbst und Winter gesund zu bleiben, ist eine Herausforderung: Erkältungsviren lauern überall und vermehren sich in der kalten Jahreszeit besonders schnell. Ein starkes Immunsystem schützt vor einer Ansteckung.

Wann lohnt sich ein Hormon-Check für Männer?

aponet.de Die gute Nachricht für Männer lautet: Sie kommen nicht in die Wechseljahre. Im Lauf der Zeit produziert der Körper aber oft weniger Hormone. Wie sich das auswirkt und was man dann tun kann, sagt der Freiburger Urologe Dr. Christian Leiber. Er ist Medienbeauftrager der Deutschen Gesellschaft für Andrologie und erster Vorsitzender des Informationszentrums für Sexualität und Gesundheit (ISG).

Bildquelle: © Jupiterimages/iStockphoto
Teaser-Bild

FAQ – Fragen und Antworten rund um die Wechseljahre

Onmeda.de 1. Wann beginnen die Wechseljahre?

18 Krankenkassen erhöhen 2020 den Zusatzbeitrag

aponet.de Einige Krankenkassen haben ihren Beitragssatz zum Jahreswechsel um bis zu 0,66 Prozentpunkte erhöht, nur zwei Kassen haben ihn gesenkt. Das meldet die Stiftung Warentest. Nicht immer lohnt sich aber ein Wechsel zu einer anderen Krankenkasse.

Bildquelle: © Getty Images
Teaser-Bild

Wechseljahre (Klimakterium)

Onmeda.de Die Wechseljahre (Klimakterium) sind keine Krankheit, sondern eine natürliche Phase im Leben, die jede Frau ab einem gewissen Alter durchläuft. Trotzdem können die Wechseljahre Symptome auslösen, die teils eine Behandlung nötig machen.

Diese Lebensmittel können Medikamente beeinflussen

aponet.de Dass Alkohol die Wirkung von Medikamenten behindern kann, ist den meisten Patienten bekannt. Doch auch grüner Salat, Lakritz, Grapefruit, Tee, Milchprodukte und sogar Mineralwasser können die Wirkung von bestimmten Medikamenten beeinflussen. Die Apothekerkammer Niedersachsen klärt über die acht häufigsten Wechselwirkungen auf und rät Patienten dazu, sich bei Unsicherheiten vom Apotheker beraten zu lassen.

Zeitumstellung: Schlafforscher empfehlen Winterzeit

aponet.de Am Wochenende wurde wieder einmal an der Uhr gedreht. Vielleicht zum vorletzten Mal, denn ab nächsten Herbst steht es den EU-Mitgliedsstaaten frei, ob sie dauerhaft lieber die Sommer- oder die Winterzeit einführen wollen. Schlafmediziner sind sich bei ihrer Empfehlung einig: Sie plädieren für die Winterzeit.

Wechseljahre: Aktive Frauen haben seltener Hitzewallungen

aponet.de Hitzewallungen und nächtliche Schweißausbrüche vermiesen vielen Frauen in den Wechseljahren den Nachtschlaf. Einer US-amerikanischen Studie zufolge könnte es betroffenen Frauen aber helfen, sich tagsüber viel zu bewegen.