Kinderkliniken müssen häufiger schließen

aponet.de Viele Kinderkliniken in Deutschland befinden sich aktuell in einer bedrohlichen Lage: Sie sind chronisch unterfinanziert, die Pflegekräfte und Ärzte sind überlastet und es fehlen Arbeitskräfte. Das berichtet die Stiftung Kindergesundheit in einer aktuellen Stellungnahme.

Kranke Kinder benötigen einen etwa 30 Prozent höheren Personalaufwand als Patienten in der Erwachsenenmedizin, berichtet die Stiftung Kindergesundheit. Die Betreuung weise aber seit Jahren immer größere Lücken auf: Seit 1991 wurde laut Stiftung Kindergesundheit jede fünfte Kinderabteilung geschlossen. In der stationären Kinderheilkunde wurden vier von zehn Betten abgebaut. Die…

Link zum Originalartikel